Amazon.com: Steht dem Gesundheitsmarkt eine Disruption bevor? – Aktienanalyse

San Francisco (www.aktiencheck.de) – Amazon.com-Aktienanalyse von Analyst Ken Sena von Wells Fargo Advisords:

Aktienanalyst Ken Sena vom Investmenthaus Wells Fargo Advisors rechnet laut einer Aktienanalyse bei den Aktien des weltgrößten Online-Händlers Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) weiterhin mit einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Um günstigeren AWS-Perspektiven Rechnung zu tragen, erhöhen die Analysten von Wells Fargo Advisors die Schätzungen. Die Web Services-Konferenz von Amazon.com Inc. sei sehr erfolgreich gewesen.

Abgesehen davon würden Medien über Gespräche von Amazon mit den Generikaproduzenten Mylan und Novartis berichten. Analyst Ken Sena hält es für zunehmend wahrscheinlich, dass Amazon auch den Gesundheitsmarkt aufrütteln könne. Generika könnten einen möglichen Einstiegspunkt darstellen.

In ihrer Amazon.com-Aktienanalyse bestätigen die Analysten von Wells Fargo Advisors ihr „outperform“-Rating und erhöhen das Kursziel von 1.430,00 auf 1.525,00 USD.

Börsenplätze Amazon.com-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
989,45 Euro +1,73% (04.12.2017, 13:56)

Tradegate-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
989,07 Euro +1.24% (04.12.2017, 14:11)

Nasdaq-Aktienkurs Amazon.com-Aktie:
USD 1.172,70 +0,89% (04.12.2017, 14:12, vorbörslich)

ISIN Amazon.com-Aktie:
US0231351067

WKN Amazon.com-Aktie:
906866

Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie Deutschland:
AMZ

Nasdaq Ticker-Symbol Amazon.com-Aktie:
AMZN

Kurzprofil Amazon.com:

Amazon.com Inc. (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) ist einer der führenden Anbieter im Bereich E-Commerce und gehört zu den Fortune-500-Unternehmen. Die Firma hat ihren Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit Gründung des Unternehmens durch Jeff Bezos 1995 wurde das Produktangebot kontinuierlich erweitert und ein weltweites Netz von Logistik- und Kundenservice-Zentren aufgebaut. In zahlreichen Ländern ist Amazon mit eigenen Websites vertreten. Heute kann man bei Amazon von Büchern und elektronischen Geräten bis hin zu Tennisschlägern und Diamantschmuck alles kaufen. Amazon verfügt über Websiten in den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Japan, China und Brasilien und betreibt über 69 Logistikzentren in aller Welt mit einer Gesamtfläche von über sechzehn Millionen Quadratmetern.
(04.12.2017/ac/n/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Neuen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.