RWE-Aktie weiter von der Seitenlinie aus beobachten!

Kulmbach (www.aktiencheck.de) – Die Experten von „Der Aktionär-online“ raten die Aktie von RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) nach wie vor von der Seitenlinie aus zu beobachten.

Für die RWE-Aktionäre habe die Woche grauenhaft begonnen: Das Papier des Essener Energieversorgers habe bereits gestern rund 5% an Wert verloren. Im frühen heutigen Handel sei noch einmal ein Kursverlust von 2% hinzugekommen. Die Herabstufung durch Morgan Stanley habe die RWE-Aktie erneut in den Keller geschickt. Die US-Analysten würden den Titel nur noch mit „equal weight“ bewerten. Zudem habe Morgan Stanley auch das Kursziel von 36 auf 28 Euro stark reduziert.

Die Experten hätten frühzeitig vor Euphorie nach dem Gazprom (ISIN US3682872078/ WKN 903276)-Urteil gewarnt. Diese Einschätzung werde durch die Reaktionen von Anlegern und Analysten bestätigt.

Anleger sollten deshalb das RWE-Papier weiter von der Seitenlinie aus beobachten, so die Experten von „Der Aktionär-online“. (Analyse vom 02.07.2013) (02.07.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Neuen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.