thyssenkrupp: Fusion mit Tata Steel steht unmittelbar bevor

Kulmbach (www.aktiencheck.de) – Maximilian Völkl vom Online-Anlegermagazin „Der Aktionär“ nimmt die Aktie von thyssenkrupp (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.

Die Fusion der Stahlsparte von thyssenkrupp mit Tata Steel stehe Medienberichten zufolge unmittelbar bevor. Die beiden Konzerne sollten einen Durchbruch bei den langwierigen Verhandlungen erzielt haben. Am Aktienmarkt komme die Meldung gut an. Der Ausbruch über das alte 52-Wochen-Hoch stehe unmittelbar bevor.

Ohne die Stahlaktivitäten werde thyssenkrupp die Marge im Konzern steigern können. Mit dem Fokus auf die lukrativeren Technologiesparten stehe der DAX-Titel vor der Neubewertung. Kurse über 30 Euro sollten möglich sein. Gelinge der Ausbruch über das 52-Wochen-Hoch bei 27,07 Euro, dürfte die Rally der vergangenen Tage weitergehen.

Investoren sollten kein Stück aus der Hand geben, so Maximilian Völkl von „Der Aktionär“. Auch Neueinsteiger könnten noch zugreifen. (Analyse vom 11.09.2017) (11.09.2017/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Neuen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.