ThyssenKrupp: Q1-Quartalszahlen über Erwartungen – Aktienanalyse

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, stuft die Aktie der ThyssenKrupp AG (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) weiterhin mit „halten“ ein.

Die Q1-Quartalszahlen des Geschäftsjahres 2014/15 hätten sowohl operativ/bereinigt als auch auf berichteter Basis über den Analystenerwartungen gelegen. Allerdings sei der Marktkonsens auf berichteter Basis verfehlt worden. Der Konzern habe den dritten Nettogewinn in den letzten vier Quartalen ausweisen können. Die Ziele für das erste Quartal (bereinigtes EBIT, freier Cashflow) seien (über-)erfüllt worden. Die Verschlechterung der Bilanz- und Verschuldungskennzahlen im Quartalsverlauf würden die Analysten als temporär erachten.

Erwartungsgemäß sei der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr erneut bestätigt worden (u.a. Anstieg des bereinigten EBIT auf mind. 1,5 (2013/14: 1,3) Mrd. Euro; deutlich positives Nettoergebnis). Die Analysten würden weiterhin damit rechnen, dass die EBIT-Zielsetzung (bereinigt) im Jahresverlauf noch erhöht werde (Analystenschätzung: 1,85 Mrd. Euro).

Die Analysten von Independent Research bewerten die ThyssenKrupp-Aktie unverändert mit dem Votum „halten“. Das Kursziel werde nach wie vor bei 25 Euro gesehen. (Analyse vom 13.02.2015) (13.02.2015/ac/a/d)

Neuen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.