thyssenkrupp: Stahlfusion mit Tata naht

Kulmbach (www.aktiencheck.de) – Maximilian Völkl vom Online-Anlegermagazin „Der Aktionär“ nimmt die Aktie von thyssenkrupp (ISIN: DE0007500001, WKN: 750000, Ticker-Symbol: TKA, Nasdaq OTC-Symbol: TYEKF) unter die Lupe.

Der Stahltitel gehöre am Dienstag erneut zu den stärksten Werten im DAX. Die nahende Stahlfusion mit Tata sorge weiter für Euphorie bei den Anlegern. Noch in diesem Monat könnte es zu einer Einigung kommen. Es gebe aber noch einen Haken: Im Aufsichtsrat deute sich ein Machtkampf an, der den Tata-Deal ins Wanken bringen könnte. Trotzdem werde es thyssenkrupp in der aktuellen Form nicht mehr lange geben. An der Börse dürfte der DAX-Titel deshalb eine Neubewertung erfahren. Die Tata-Fusion bleibe die Wunschlösung, doch auch ein Börsengang der lukrativen Töchter hätte Charme. Kurse über 30 Euro sollten so bald möglich sein.

Anleger sollten kein Stück der thyssenkrupp-Aktie aus der Hand geben und auf den Ausbruch über das 52-Wochen-Hoch bei 27,07 Euro setzen, so Maximilian Völkl von „Der Aktionär“. (Analyse vom 12.09.2017) (12.09.2017/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Neuen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.