UBS belässt ThyssenKrupp auf „sell“

Zürich (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) auf „sell“ belassen.

Die Stimmung unter den europäischen Stahlkochern bezüglich der Volumina für 2015 sei vergleichsweise optimistisch, schrieb Analyst Carsten Riek in einer Studie vom Dienstag nach den vorgelegten Quartalsbilanzen. Auch wenn die schwachen Stahlpreise der Hauptgrund zur Sorge blieben, habe sich keines der Stahlunternehmen über einen schwachen Auftragseingang oder unzureichende Volumina beklagt. Eher das Gegenteil sei der Fall gewesen. Riek zieht die Aktie von ArcelorMittal der von ThyssenKrupp vor. ThyssenKrupp berge die weitaus größeren Risiken./ck/ajx (24.02.2015/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Neuen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.