Aareal Bank: Geduld mitbringen

Detmold (www.aktiencheck.de) – Die Experten vom „Frankfurter Börsenbrief“ raten Anlegern, bei Aktie der Aareal Bank (ISIN DE0005408116/ WKN 540811) etwas Geduld mitzubringen.

Die Aareal Bank-Aktie habe den charttechnischen Ausbruch probiert. Der Bewertungsabschlag bei dieser Nischen-Bankaktie sei eklatant. Aareal Bank stehe für Immobilienfinanzierung und Dienstleistungen rund um die Immobilie. Damit habe man eine Sonderstory und bewege sich in einem weitgehend stabilen Geschäft. Selbst in den übelsten Jahren der jüngsten Finanzkrise sei das Ergebnis auf Jahresbasis niemals negativ ausgefallen.

Darüber hinaus operiere die Bank mit einer niedrigen Kostenquote (Cost/Income-Ratio im ersten Dreivierteljahr 2012 liege bei nur 43,2%). Dem bilanziellen Eigenkapital von 2.326 Mio. EUR per 30.09.2012 stehe ein aktueller Börsenwert von leidiglich ca. 1.031 Mio. EUR gegenüber. Das Potenzial allein bis zum Eigenkapitalniveau betrage also mehr als 100%.

Die Experten vom „Frankfurter Börsenbrief“ raten Anlegern, bei Aktie der Aareal Bank etwas Geduld mitzubringen. Das Kursziel sehe man bei 24 EUR. Das Stopp-Loss-Limit werde bei 13,74 EUR platziert. (Ausgabe 3 vom 19.01.2013) (21.01.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.