Acino: EBITDA-Anpassung nach Gewinnwarnung liegt bei etwa -22% für GJ 2012

Zürich (www.aktiencheck.de) – Andrew C. Weiss, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Acino (ISIN CH0021190902/ WKN A0EAGS) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „hold“ ein.

Die Analysten würden ihre EBITDA-Marge gemäß der Gewinnwarnung des Unternehmens senken und von einer Marge von 14% für GJ 2012 ausgehen. Sie würden nicht mehr mit einer Dividende rechnen, würden aber künftige Ausschüttungen unverändert belassen. Die Schätzung für den Reingewinn würden sie um 19% auf EUR 10,7 Mio. senken.

Nach ihrem DCF-Modell ergebe sich ein Fair Value von CHF 118. Das neue Kursziel laute CHF 110. Die plötzliche Abwärtskorrektur des EBITDA komme – nur Wochen, nachdem die Prognose am Analystentag im Dezember bestätigt worden sei – überraschend. Daher würden die Analysten das Kursziel unter ihrem DCF-basierten Fair Value mit einem Abschlag von 7% ansetzen.

Besonders beunruhigend erscheine den Analysten die drastische Kürzung der Dividende auf Null, bedenke man, dass die Barsumme bei einer unveränderten Dividende von CHF 1 lediglich CHF 3,5 Mio. betragen würde. Bereits letztes Jahr habe Acino die Dividende von CHF 2,50 auf CHF 1,00 gekürzt und angegeben, dies sei eine einmalige Maßnahme zur Beschleunigung des Schuldenabbaus. Insgesamt betrage das Verhältnis Nettoverschuldung zu EBITDA 2,6, was nach Erachten der Analysten an der Obergrenze liege, für Acino aber nicht kritisch sei.

Als nächsten Kursimpuls sehe man die Ergebnisse für GJ 2012 am 07.03.2013.

Die Analysten von Vontobel Research bestätigen ihr „hold“-Rating und senken ihr Zwölf-Monats-Kursziel auf CHF 110 für die Acino-Aktie. Der Preisdruck in Industrieländern wirke sich stärker aus als ursprünglich angenommen. Insbesondere in Europa werde der Preisdruck in den nächsten Jahren hoch bleiben. (Analyse vom 25.01.2013) (25.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.