Allreal: Solide Bilanz und verhalten optimistischer Ausblick

Zürich (www.aktiencheck.de) – Stefan Schürmann, Analyst von Vontobel Research, stuft die Allreal-Aktie (ISIN CH0008837566/ WKN 935276) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „hold“ ein.

Der Reingewinn ohne Neubewertungen in Höhe von CHF 105,1 Mio. habe knapp unter der Analystenschätzung von CHF 106,5 Mio. gelegen, aber der Gewinn vor Steuern von CHF 128,2 Mio. habe ihre Prognose von CHF 127,6 Mio. leicht übertroffen. Wie bereits vermeldet, seien die Nettoneubewertungen um CHF 8,2 Mio. für das GJ12 gesunken.

Die Verzögerung bei der Entwicklung des Toni-Areals habe sich mit CHF 23,8 Mio. negativ ausgewirkt, was aber durch einen positiven Beitrag des Standorts Richti von CHF 11 Mio. teilweise habe kompensiert werden können. Die Nettoneubewertung im Handelsbuch sei ein Negativbetrag von CHF 9,3 Mio. gewesen. Die Nettomieteinnahmen von CHF 142,1 Mio. hätten unter der Analystenschätzung von CHF 146,1 Mio. gelegen. Auf bereinigter Basis hätten die Mieteinnahmen mit -0,25% für Wohnimmobilien und mit -0,67% für Gewerbeimmobilien zu Buche geschlagen.

Der Nettoinventarwert habe sich auf gute CHF 119,9 (VontE: CHF 119,0) belaufen. Die Eigenkapitalquote sei mit 48,7% (VontE: 48,0%) sehr solide geblieben. Bei den durchschnittlichen Fremdkapitalkosten seien gute Fortschritte erzielt worden. Sie seien auf 2,13% gesunken und die Analysten würden mit einem weiteren Rückgang rechnen.

Die vorgeschlagene Dividende von CHF 5,50 entspreche der Analystenprognose.

Der nächste Kursimpuls für die Allreal-Aktie wäre das Ergebnis des 1H/12 am 22. August.

Das Ergebnis habe in etwa den Prognosen entsprochen, wobei die Lage auf dem gewerblichen Immobilienmarkt schwieriger gewesen sei und die Einmalkosten durch die Verzögerungen am Standort Toni zu Buche geschlagen hätten. Der verhalten optimistische Ausblick und die Vorgabe eines höheren Betriebsgewinns würden begrüßt.

Aufgrund des Handels mit einem Aufschlag von 13% gegenüber dem ausgewiesenen NAV sehen die Analysten von Vontobel Research im kurzfristigen Bereich keinen positiven Impuls und bestätigen daher für die Allreal-Aktie ihr „hold“-Rating und das Kursziel von CHF 155. (Analyse vom 28.02.2013) (28.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.