AUD/USD: China weiterhin im Blick

Hannover (www.aktiencheck.de) – Die ökonomische Situation in China bleibt ohne jeden Zweifel im Fokus des Devisenmarktes, so die Analysten der NORD LB.

Die Sorgen bezüglich der Konsequenzen eines möglichen Handelskrieges zwischen Washington und Peking würden in der Tat noch immer ein die Währung Australiens belastendes Faktum darstellen. In diesem Kontext müsse das FX-Segment natürlich auch die aktuellen Entwicklungen bei den Commodity-Preisen im Auge behalten. (24.10.2018/ac/a/m)