Barry Callebaut: Petra Foods mit schwachem Ergebnis in der Sparte Cocoa Ingredients

Zürich (www.aktiencheck.de) – Jean Philippe Bertschy, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Barry Callebaut (ISIN CH0009002962/ WKN 914661) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „hold“ ein.

Petra Foods (ISIN SG1Q25921608/ WKN A0DLJB) melde Ergebnisse des GJ 12: Es sei keine Überraschung nach der Gewinnwarnung von Anfang Monat. Im letzten Quartal sei das Volumen bei Cocoa Ingredients um 4% gestiegen, wodurch sich der negative Wachstumstrend der ersten Quartale 2012 umgekehrt habe. Der Volumenrückgang in GJ 12 habe 3,5% ggü. +4,7% von Barry Callebaut in den Sparten Global Sourcing und Cocoa in GJ 11/12 betragen. Petra Foods weise eine schwache Rentabilität auf.

Es sei zu Sonderaufwendungen in der Höhe von USD 14 Mio. im Zusammenhang mit der Transaktion mit Barry Callebaut gekommen; sowie zu Rückstellungen von USD 13,5 Mio. wegen Margenverringerungen infolge massiven Preisdrucks in der Branche. Die Analysten von Vontobel Research verstehen diese Sonderaufwendungen als Aufräumemaßnahmen im Vorfeld der Transaktion mit Barry Callebaut.

Abschluss der Petra-Transaktion werde für Juni/Juli oder früher gemäß Petra Foods vorgesehen. Der Deal wäre damit teilweise bereits in GJ 12/13 konsolidiert.

Den nächsten Kursimpuls dürfte am 08.04. das Ergebnis des H1 13 (=) liefern: Hohes Volumen, EBIT durch negative Combined Ratio bei Kakao belastet (rund CHF 20 Mio.).

Angesichts ihrer jüngsten Gespräche mit dem Management würden die Analysten nicht erwarten, dass sich Petras Ergebnisse des GJ 12 auf die Transaktion mit Barry Callebaut auswirken würden. Sie würden an ihren Prognosen festhalten. Die Anlagebeurteilung sei folgende: Fokus auf Kernkompetenzen durch Outsourcing mit Lebensmittelherstellern, geografische Expansion, wobei G&S eine Gewinnmarge von nahezu 20% erreiche, externes Wachstum dank ergänzender Akquisitionen (Technologien, Fachwissen). Abschluss der Petra-Transaktion werde im Sommer 2013 erwartet; anspruchsvolle Bewertung.

Die Analysten von Vontobel Research bewerten die Barry Callebaut-Aktie weiterhin mit dem Rating „hold“. Das Kursziel werde bei CHF 900 gesehen. (Analyse vom 27.02.2013) (27.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.