Basilea Pharmaceutica: Ergebnisse fürs Geschäftsjahr 2012 vorgelegt

Zürich (www.aktiencheck.de) – Andrew C. Weiss, Analyst von Vontobel Research, stuft die Basilea Pharmaceutica-Aktie (ISIN CH0011432447/ WKN A0B9GA) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit „hold“ ein.

Das Ergebnis für das GJ 2012 sei von den Prognosen der Analysten abgewichen. Hauptgründe hierfür seien unerwartet niedrige F&E-Ausgaben (CHF -59 Mio., VontE: CHF -67 Mio.) und etwas geringere Vertriebs- und Verwaltungsaufwendungen gewesen. Dies habe unter dem Strich einen operativen Verlust von CHF -50,8 (VontE: CHF -60,5) ergeben. Die Unternehmensvorgabe für das GJ 2013 laute auf einen Betriebsaufwand von CHF 7 bis 8 Mio. und einen Betriebsverlust von CHF 4 bis 5 Mio., VontE: CHF 7,8 Mio. bzw. CHF 4 Mio.

Die nächsten Kursimpulse könnten die Daten zu „Isavuconazol“ im H2 2013 sowie die Gespräche mit der FDA über den Zulassungsantrag für „Ceftobiprol“ (Q2 2013) liefern.

Die Analysten von Vontobel Research bestätigen ihr „hold“-Rating und das Kursziel von CHF 50 für die Basilea Pharmaceutica-Aktie. Im Jahr 2013 stünden mit der möglichen Zulassung von „Ceftobiprol“ in der EU zur Behandlung von Lungenentzündung und den ersten Phase-III-Daten zu „Isavuconazol“ wichtige Kursimpulse an. Nach Erachten der Analysten seien beide Ereignisse jedoch mit hohen Risiken verbunden. (Analyse vom 08.02.2013) (08.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.