Beiersdorf: Beiersdorf bleibt in der Erfolgsspur

Detmold (www.aktiencheck.de) – Die Experten vom „Frankfurter Tagesdienst“ legen sich bei der Beiersdorf-Aktie (ISIN DE0005200000/ WKN 520000) per Stopp-Buy-Limit bei 66,10 Euro auf die Lauer.

Zum Jahresende 2011 habe für die Aktie des Konsumgüter-Herstellers eine Hausse begonnen, die bis heute kein Ende gefunden habe. Habe ein Anteilsschein seinerzeit noch rund 40 Euro gekostet, müssten Investoren heute knapp 65 Euro auf den Tisch legen, um sich bei Beiersdorf eine Eintragung in das Aktionärsregister zu sichern.

Das Management habe den Konzern in den zurückliegenden Jahren auf den Kopf gestellt und das Geschäftsmodell restrukturiert. Eine radikale Sortimentsbereinigung sowie eine stärkere Fokussierung auf Wachstumsmärkte in Osteuropa, Südamerika und Asien habe Beiersdorf Erfolg eingebracht. Die Umsatzergebnisse zum vergangenen Geschäftsjahr würden den Trend eindrucksvoll untermauern.

Der Konzern habe die Einnahmen 2012 auf organischer Basis um 4,7 Prozent auf 6,04 Milliarden Euro steigern können. Die Konsensprognose sei damit leicht übertroffen worden. Die Kosmetiksparte habe mit einem Umsatzzuwachs von 4,9 Prozent einen überdurchschnittlichen Beitrag zum guten Abschneiden geleistet. Das Klebstoffgeschäft sei immerhin um 3,6 Prozent gestiegen. Die eher enttäuschende Nachfrage in Westeuropa habe durch die kräftigen Zuwächse im nicht-europäischen Ausland mehr als kompensiert werden können.

Wie sich die Gewinnentwicklung gestaltet habe, werde die Unternehmensleitung am 5. März verraten. Dass es hierbei zu einer negativen Überraschung komme, sei nahezu ausgeschlossen, denn Beiersdorf habe noch einmal bekräftigt, dass man mit einer operativen Umsatzrendite von zwölf Prozent rechne.

Die Experten vom „Frankfurter Tagesdienst“ legen sich bei der Beiersdorf-Aktie mit einem Stopp-Buy-Limit bei 66,10 Euro auf die Lauer. (Ausgabe 12 vom 24.01.2013) (25.01.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.