Bertrandt: Bei Bertrandt läuft das Geschäft rund

Detmold (www.aktiencheck.de) – Nach Ansicht der Experten vom „Frankfurter Tagesdienst“ ist die Aktie von Bertrandt (ISIN DE0005232805/ WKN 523280) eine gute Halteposition.

Der Ingenieurdienstleister gehe auch 2013 von einem steigenden Umsatzvolumen aus. Man möchte aus diesem Grund noch rund 1.000 Ingenieure und Techniker einstellen.

Innerhalb der letzten drei Jahre habe der Ingenieursdienstleister, der insbesondere für Autoproduzenten tätig sei und an Porsche (ISIN DE000PAH0038/ WKN PAH003) mit einem Viertel beteiligt sei, seine Belegschaft verdoppelt. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2012/13 sei der Umsatz von Bertrandt um 14,5% auf 184,3 Mio. Euro geklettert. Das Nachsteuerergebnis habe parallel um 12,6% auf 12,1 Mio. Euro zugenommen.

Laut Vorstandschef Dietmar Bichler profitiere Bertrandt auch 2013 von den steigenden Investitionen der Autoproduzenten in Forschung und Entwicklung. Dank der guten Zahlen habe das Wertpapier seinen Steigflug fortgesetzt.

Da sich allerdings das Potenzial für einen technischen Rücksetzer erhöht hat, sehen die Experten vom „Frankfurter Tagesdienst“ die Bertrandt-Aktie derzeit „nur“ als gute Halteposition. (Ausgabe 25 vom 19.02.2013) (20.02.2013/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.