Britisches Pfund: Abwertung gegenüber Euro und USD

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Das Pfund Sterling startete mit Kursverlusten gegenüber dem Euro und dem US-Dollar ins laufende Jahr, so die Analysten der Helaba.

Die britische Wirtschaft sei im Schlussquartal 2012 geschrumpft. Anfang 2013 zeichne sich aber wieder Wachstum ab. Die Bank of England habe ihr Kaufprogramm bei 375 Mrd. Pfund belassen, eine Ausweitung sei dennoch möglich. Der designierte Notenbankchef Carney habe entgegen mancher Erwartungen keinen grundlegenden geldpolitischen Kurswechsel angedeutet. Der Euro/Pfund-Kurs dürfte sich noch leicht erhöhen, wenngleich die britischen Probleme nun zum Teil eingepreist seien. (12.02.2013/ac/a/m)