Capital Stage erweitert das Frankreich-Portfolio

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Nur wenige Tage nach dem Markteintritt in Frankreich hat sich die Capital Stage AG (ISIN DE0006095003/ WKN 609500) mit der Hamburger Investmentgesellschaft Aquila Capital auf den Erwerb eines weiteren Solarparks mit einer Leistung von 10,8 MWp geeinigt, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Park befindet sich im Department Centre, etwa 300 km südwestlich von Paris, und ist bereits seit Februar 2012 in Betrieb. Ferner kann die Betriebsführung ab 2017 durch die Capital Stage Solar Services GmbH übernommen werden.

Das Gesamtportfolio aus Solar- und Windparks der Capital Stage wächst durch diese Transaktion sowie die jüngst erworbenen Solarparks in Italien, Frankreich und Deutschland auf rund 237 MWp.

Felix Goedhart, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG, kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir mit diesem sowie den kürzlich erworbenen Solarparks einen kraftvollen Markteintritt in Frankreich realisiert haben und hier bereits nach kurzer Zeit über eine Gesamtkapazität von 34 MWp verfügen. Frankreich zeichnet sich durch verlässliche Rahmenbedingungen und attraktive Vergütungssätze aus und passt daher ideal in unsere Investitionsstrategie.“

Über die Capital Stage AG:

Seit 2009 hat Capital Stage Solarkraftwerke und Windparks in Deutschland, Frankreich und Italien mit einer Kapazität von rund 237 MWp erworben. Capital Stage ist damit Deutschlands größter unabhängiger Solarparkbetreiber. Die Solar- und Windparks erwirtschaften attraktive Renditen und kontinuierliche Erträge bei gleichzeitig moderaten Risiken. (19.12.2013/ac/n/nw)