Commerzbank: Vielversprechende Entwicklung

Berlin (www.aktiencheck.de) – Die Experten von „trading-notes (aktien)“ raten bei der Commerzbank-Aktie (ISIN DE0008032004/ WKN 803200) Long-Positionen mit einem Stopp nach unten abzusichern.

Zwei Dreiecke hätten diese Woche die Aufmerksamkeit der Experten erhalten, einmal bei der Linde-Aktie (ISIN DE0006483001/ WKN 648300) und dazu im Chart der Commerzbank-Aktie.

Vielversprechend sei die Entwicklung bei der Commerzbank-Aktie zu sehen, die kurzfristig auch ein Dreieck im Tageschart ausgebildet habe und weiter steigende Kurse erwarten lasse. Voraussetzung hierfür sei ein Ausbruch nach oben durch die Trendlinie. Gelinge der Aktie dies, vielleicht auch erst einigen kleinen Rücksetzern, dann wäre immer der Durchbruchskurs als Kaufkurs zu nehmen. Aktuell notiere sie bei 1,67 Euro. Komme die Aktie also in den nächsten Handelstagen wieder leicht zurück auf z. B. 1,63 Euro, dann würden die Experten eine Stopp-Buy-Order in den Markt geben mit dem Limit bei 1,65 Euro, da hier die Trendlinie verlaufe. Das Ziel beim Ausbruch nach oben würden sie als erstes bei 1,73 Euro sehen und möglicherweise schaffe sie es sogar bis 1,80 Euro.

Long-Positionen sollten bei der Commerzbank-Aktie mit einem Stopp nach unten abgesichert werden, so die Experten von „trading-notes (aktien)“. (Analyse vom 25.01.2013) (25.01.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.