DAC Trading Award 2016 Preisverleihung

Schon seit Jahren ist der DAC Trading Award eine angesehene Auszeichnung in der Finanzwelt. Denn dabei handelt es sich um den jährlich vom Deutschen Anleger Club verliehenen Preis. Dieser ist eine Anerkennung für die Leistungen des besten Traders. Der Award ist mit einem Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro dotiert. Jährlich nehmen mehrere hundert Menschen an diesem Wettbewerb teil und versuchen, sich die begehrte Auszeichnung zu sichern.

Der DAC Trading Award wird vom Deutschen Anleger Club jährlich an ein Mitglied aus den eigenen Reihen vergeben. Es können also nur diejenigen gewinnen, die auch Mitglied im Deutschen Anleger Club sind. Dabei handelt es sich um einen nicht öffentlichen Kreis an Trader und Investoren, aus diesem Grund wird die Vergabe des Trading Awards nicht medial begleitet.

Im Jahr 2016 kann sich Otis Klöber den begehrten Preis sichern. Er setzt sich in einem über 1,5 Jahre andauernden Contest gegen mehr als 400 DAC Trader durch. Seine Geschichte sorgt für viel Begeisterung, da sie von einem einmaligen Werdegang erzählt. Herr Klöber verbindet die Welt der Musik und Kunst mit der Finanzwelt – eine in der Trading-Welt selten gesehene Kombination. Denn eigentlich ist Otis Köber erfolgreicher Dirigent und leitete das Philharmonic Orchestra of Europe, tritt international erfolgreich als Gast-Dirigent auf und war jahrelang als Solo-Fagottist renommierter Orchester tätig. Als Kammermusiker ist er in den wichtigsten Musikzentren aufgetreten und hat an zahlreichen CD-Produktionen mitgewirkt, ausgezeichnet u.a. mit einem Echo Klassikpreis.

Die Motivation als Trader ein zusätzliches Standbein aufzubauen war für ihn jedoch eher ungünstiger Natur. Deutliche Verluste musste Otis Klöber Jahre zuvor hinnehmen, als sein privates Vermögen noch durch die Investmentberater seiner Bank verwaltet wurde. Diese Verluste wollte Herr Klöber nicht weiter hinnehmen und beschloss seine finanzielle Zukunft in die eigenen Hände zu nehmen. Seine Ausbildungen als Trader führten ihn in die Vereinigten Staaten, nach London und zum Deutschen Anleger Club, der ebenfalls verschiedene Trading-Ausbildungen anbietet.