Daimler: vorläufige Zahlen für 2012 leicht über Erwartungen

Essen (www.aktiencheck.de) – Manfred Jaisfeld, Analyst der National-Bank AG, stuft die Aktie von Daimler (ISIN DE0007100000/ WKN 710000) unverändert mit „kaufen“ ein.

Die heute präsentierten Zahlen lägen leicht über den nach der Prognosesenkung vom Dezember reduzierten Erwartungen. In der wichtigsten Konzernsparte Mercedes-Benz Cars habe der Konzern ein Umsatzplus von 7,4% auf 61,66 Mrd. Euro sowie einen operativen Ergebnisbeitrag von 4,389 Mrd. Euro (-15,5%) verzeichnet. Bereits bekannt sei hier das Absatzplus von 4,5% auf rund 1,424 Mio. Fahrzeuge gewesen. Die erneute Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 2,20 Euro je Aktie sei infolge des abzusehenden operativen Gewinnrückgangs nicht durchgängig erwartet worden, erscheine nach dem Nettoergebnisanstieg durch den EADS (ISIN NL0000235190/ WKN 938914)-Verkauf jedoch folgerichtig.

Der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr habe insgesamt im Rahmen der Erwartungen gelegen. So gehe der Konzern von einem neuerlichen Absatzrekord aus, was angesichts der vollen Verfügbarkeit der neuen A-Klasse kein sonderlich ambitioniertes Ziel darstelle, und erwarte weiteres Umsatzwachstum auch 2014. Als wesentlich bedeutsamer würden die Analysten die Vorgabe eines gegenüber 2012 in etwa unveränderten EBIT bewerten, was sich mit der aktuellen Konsensprognose decke. Ihrer Einschätzung nach sollten vor allem die erfolgte Modellpflege der E-Klasse und die noch im Jahresverlauf bevorstehende Neuauflage der S-Klasse die Entwicklung der operativen Marge stützen. Zudem dürften erste Erfolge des massiven Sparprogramms bei der Kernmarke Mercedes-Benz im Jahr 2013 sichtbar werden.

Die Analysten der National-Bank AG bestätigen unter dem Eindruck des vorliegenden Zahlenwerks ihre „kaufen“-Einstufung für die Daimler-Aktie und erhöhen das Kursziel leicht von 48,00 Euro auf 50,00 Euro. (Analyse vom 07.02.2013) (07.02.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.