DAX: Auf in die nächste Runde

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Nach freundlicher Eröffnung am Mittwoch fiel der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) sogleich wieder zurück. Hierbei wurde auch die Unterstützungsmarke von 7.600 Punkten einem Test unterzogen und zunächst schienen die Bären den Markt fest im Griff zu haben, so die Analysten von Deutsche Bank db-X markets in der aktuellen Ausgabe des „X-press Trade“.

Im weiteren Verlauf sei es dem Index jedoch gelungen, sich mehr und mehr vom Tagestief zu lösen. Nahe am Tageshoch sei der Handel schließlich beendet worden. In der Nachbörse hätten die Bullen sogar noch eine Schippe drauflegen können.

Das sich zunächst eintrübende Chartbild habe mit der gestrigen Erholung eine klare Verbesserung erfahren. Bislang hätten sich zudem jedes Mal Käufer gefunden, wenn der DAX im Intraday-Handel unter die Marke von 7.600 Punkten zurückgefallen sei. Könne sich der Index am heutigen Handelstag über dem Niveau von 7.675 Punkten festsetzen, erscheine eine erneute Attacke auf den etablierten Abwärtstrend seit dem Jahreshoch bei 7.871 Punkten realistisch. Ein Anstieg darüber mit Notierungen über 7.765 Punkte dürfte in der Folge den goldenen März einleiten.

Sinke der DAX hingegen unter 7.675 Punkte zurück, würde sofort das mehrfach bestätigte Unterstützungslevel bei rund 7.600 Punkten in den Fokus der Anleger rücken. Unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 7.565 Punkten sollte man dann Abgaben bis 7.480 Punkte einkalkulieren.

Die Intraday-Widerstände lägen bei 7.765, 7.785, 7.865 und 8.000 Punkten. Die Intraday-Unterstützungen befänden sich bei 7.675, 7.600, 7.565 und 7.480 Punkten. (28.02.2013/ac/a/m)