DAX: Bullen melden sich zurück

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Der Donnerstag begann für den DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) erneut schwächer, dennoch wollte im Anschluss so recht kein weiterer Verkaufsdruck aufkommen, so die Analysten von Deutsche Bank db-X markets in der aktuellen Ausgabe des „X-press Trade“.

Am frühen Nachmittag seien dann erste Kaufwellen aufgekeimt, welche den Index zumindest bis zum Schlussstand vom Mittwoch herangeführt hätten. Kurz vor Veröffentlichung der US-Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe dann die Überraschung: Der Index sei noch vor den Zahlen hinaufgeschossen und habe die Marke von 7.735 Punkten zurückerobert. Das diesem Impuls folgende Tageshoch habe bei 7.764 Punkten gelegen, bevor es schließlich bis zum Handelsende zu leichten Gewinnmitnahmen gekommen sei.

Die Bullen hätten sich eindrucksvoll zurückgemeldet, wenngleich die Tageshochs nicht hätten gehalten werden können. Daher müsse sich heute am letzten Handelstag der Woche zeigen, ob dies nicht nur eine Eintagsfliege gewesen sei. Grundsätzlich könnten die Bullen ohne große Überhitzungstendenzen einen Versuch wagen, die Marke von 7.800 Punkten zu erreichen. Ein Anstieg über das Hoch vom Vortag bei 7.764 Punkten könnte hierbei als Startschuss dienen, um in der Folge den Widerstand bei 7.780 Punkten und eben die 7.800-Punkte-Marke zu erobern. Unterhalb von 7.700 Punkten könnte es konträr dazu neuerlichen Verkaufsdruck bis 7.675 Punkte und tiefer bis 7.635 Punkten geben.

Die Intraday-Widerstände sehe man bei 7.764, 7.780, 7.800 und 7.850 Punkten. Die Intraday-Unterstützungen lägen bei 7.675, 7.635, 7.600 und 7.550 Punkten. (18.01.2013/ac/a/m)