DAX – Klare Signale bleiben aus

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Am Mittwoch startete der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) unentschlossen in den Handel, so die Analysten von Deutsche Bank db-X markets in der aktuellen Ausgabe des „X-press Trade“.

Die Aussicht auf einen positiveren Handelsstart sei somit rasch verblasst, stattdessen habe sich der Index während des gesamten Tages kaum von der Stelle bewegt. Die Tagesspanne von rund 47 Punkten spreche somit eine klare Sprache – die Marktteilnehmer seien weiterhin unentschlossen über die mögliche Tendenz. Das Abwarten auf eine klare Signallage scheine sich somit fortsetzen zu wollen.

Einzig das Verharren auf hohem Niveau verleihe dem Index nach der beeindruckenden Rally seit Mitte November einen positiven Grundton. Ansonsten würden klare Signale weiterhin ausbleiben. Vielmehr scheinen sich die Marktteilnehmer uneins darüber zu sein, wohin die Reise noch gehen kann, so die Analysten von Deutsche Bank db-X markets. Die Unsicherheit bleibe innerhalb der etablierten Range von 7.635 bis 7.780 Punkten jedenfalls weiterhin bestehen. Innerhalb dieser Kurszone ist und bleibt der DAX neutral mit reinen Chancen auf der Intraday-Seite, so die Analysten von Deutsche Bank db-X markets.

Ein Anstieg über 7.764 Punkte verspreche in diesem Kontext eine weitere Kaufwelle bis zur Widerstandszone von 7.780 bis 7.800 Punkten. Oberhalb davon wäre dann möglicherweise der Knoten geplatzt. Rücksetzer unter 7.675 Punkte dürften andernfalls einen erneuten Test der Marke von 7.635 Punkten hervorrufen.

Die Intraday Widerstände lägen bei 7.764, 7.780, 7.800 und 7.850 Punkten. Die Intraday Unterstützungen befänden sich bei 7.700, 7.675, 7.635 und 7.600 Punkten. (24.01.2013/ac/a/m)