DAX klettert über 7.750 Punkte

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Nach einem deutlich über den Erwartungen ausgefallenen ZEW-Index klettert der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) bis dato (17:15 Uhr) über die Marke von 7.750 Punkten, so Gregor Kuhn, Analyst von IG Markets.

Damit würden sich die Konjunkturaussichten für Deutschland weiter aufhellen. Während zuvor ein Anstieg des Konjunkturbarometers auf lediglich 35,0 Zähler prognostiziert worden sei, weise der ZEW-Index tatsächlich einen Wert von 48,2 Zählern aus. Ähnlich positiv würden die konjunkturellen Erwartungen für die Eurozone ausfallen. Hier steige der ZEW-Index auf 42,4 Zähler, nachdem zuvor nur mit 35,5 Punkten gerechnet worden sei. Diesen Rückenwind kaönne der deutsche Aktienmarkt nutzen. DAX, MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) wie TecDAX (ISIN DE0007203275/ WKN 720327) würden auf breiter Front stattliche Aufschläge verbuchen. Damit stelle sich der europäische Konjunkturindikator, wie erwartet, als der entscheidende Kurstreiber heraus.

Zudem werde die Aufwärtsbewegung durch die feste Eröffnung der US-Börsen flankiert. Nach dem Feiertag zum Wochenauftakt sei der Handelsstart jenseits des Atlantiks mit einiger Spannung erwartet worden. Nicht zuletzt aufgrund der positiven Vorgaben aus Europa markiere der Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) den höchsten Stand seit mehr als sechs Jahren. Soweit sei der DAX noch nicht. Doch mit einem Preislevel von derzeit 7.745 Punkten und einem Plus von 1,5 Prozent sei der hiesige Leitindex auf einem guten Weg. (19.02.2013/ac/a/m)