DAX rutscht unter 7.600 Punkte

Berlin (www.aktiencheck.de) – In den letzten Handelstagen gab es beim DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) eine kräftige Kurskorrektur bis auf 7.550 Punkte, die durch neue Sorgen um die europäische Schuldenkrise ausgelöst wurde, so die Experten von „trading-notes (aktien)“.

Der Index sei, wie von den Experten besprochen, durch die 38-Tages-Line gerutscht und habe erst bei 7.550 Punkten am Mittwoch sein vorläufiges Tief gefunden. Kurzfristig sei der Index überverkauft und eine technische Gegenbewegung nach oben sei jederzeit möglich. Die Experten könnten sich vorstellen, dass es dem Index gelinge, 7.700 Punkte noch einmal zu erreichen. Auf der Unterseite würden einige Unterstützungen warten, die es gelte zu beachten. Besonders das Hoch vom letzten September bei 7.480 Punkten dürfte durchaus vom Index im Zuge der Korrektur bestätigt werden. Spannende Handelswochen liegen also wieder vor uns, so die Experten von „trading-notes (aktien)“. (08.02.2013/ac/a/m)