DAX wieder unterhalb von 7.700 Punkten

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Trotz positiver Vorgaben der US-Börsen beginnt der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) den Handelstag unterhalb der 7.700-Punkte-Marke und liegt aktuell mit 7.691 Punkten 0,1 Prozent im Minus, so Tobias Reichert, Analysten von IG Markets.

Die Märkte würden im Tagesverlauf eine Flut von Quartalsbilanzen vor allem amerikanischer Unternehmen erwarten. Neben Motorola Solutions (ISIN US6200763075/ WKN A0YHMA), dem NASDAQ Composite (ISIN XC0009694271/ WKN 969427)-Schwergewicht Apple (ISIN US0378331005/ WKN 865985), United Technologies (ISIN US9130171096/ WKN 852759) und Symantec (ISIN US8715031089/ WKN 879358) gebe auch der Fast Food-Riese McDonald’s (ISIN US5801351017/ WKN 856958) Einblick in seine Geschäftsbücher.

Diesseits des Atlantiks würden Zahlen von SAP (ISIN DE0007164600/ WKN 716460) und Siemens (ISIN DE0007236101/ WKN 723610) erwartet. Nachdem einige Unternehmen in den vergangenen Tagen teilweise positiv hätten überraschen können, scheine dennoch eine gewisse Skepsis in Hinsicht auf die Umsatz- und Gewinnerwartungen der Unternehmen allgegenwärtig zu sein. Anleger würden sich weltweit die Frage stellen, inwiefern die global angeschlagene Wirtschaftslage in den Geschäftsbüchern der Unternehmen wiederzufinden sein werde.

In den USA habe Google (ISIN US38259P5089 / WKN A0B7FY) seine Aktionäre mit einem stärker als erwartet gestiegenen Umsatz überraschen können. Nach Angaben des Unternehmens sei dies größtenteils dem erhöhten Werbeaufkommen im Vorweihnachtsgeschäft geschuldet.

Die europäische Gemeinschaftswährung notiere wieder unterhalb der Marke von 1,33 US-Dollar und stehe aktuell (09:09 Uhr) bei 1,3294 US-Dollar. (23.01.2013/ac/a/m)