DAX zum Handelsstart wieder über der 7.600er Punkte-Marke

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Zur Wochenmitte präsentiert sich der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) wieder freundlicher und notiert aktuell (09:25 Uhr) mit 7.625 Punkten 0,4 Prozent im Plus. Die Turbulenzen um den Wahlausgang in Italien scheinen sich langsam zu legen, sodass der DAX, beflügelt von guten Vorgaben aus den USA, mit einer freundlicheren Eröffnung aufwarten kann, so Tobias Reichert, Marktanalyst von IG Markets.

Der Fokus der Anleger dürfte auf den heute veröffentlichten Wirtschafts- und Konjunkturdaten vor allem aus Deutschland liegen. Neben dem Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung veröffentliche das Marktforschungsunternehmen GfK seine neuste Studie zum Konsumklima. Auf Unternehmensseite würden Salzgitter (ISIN DE0006202005/ WKN 620200) und der Luftfahrtkonzern EADS (ISIN NL0000235190/ WKN 938914) Einblick in ihre Geschäftsbücher geben.

Der Europäischen Gemeinschaftswährung sitze der Wahlausgang in Italien noch in den Knochen. Aktuell koste ein Euro 1,3086 USD und mit diesem Wert notiere der Euro in der Nähe seines Jahrestiefs. Beachtung dürfte vor diesem Hintergrund die heutige Platzierung von italienischen Staatsanleihen am Kapitalmarkt finden. Der Stiefelstaat versuche langlaufende Staatsanleihen mit einem Volumen von insgesamt 6,5 Mrd. Euro zu platzieren. (27.02.2013/ac/a/m)