Deutsche Börse AG: Unternehmen kämpft mit schwierigen Kapitalmarktbedingungen

Berlin (www.aktiencheck.de) – Die Analysten der Landesbank Berlin raten die Aktie der Deutsche Börse AG (ISIN DE0005810055/ WKN 581005) nach wie vor zu halten.

Die Deutsche Börse AG kämpfe mit den schwierigen Kapitalmarktbedingungen sowie der damit verbundenen Handelsflaute. Zudem würden die strukturellen sowie regulatorischen Veränderungen im Rahmen der strengeren Eigenkapitalvorschriften für Banken sowie der Einführung der Finanztransaktionssteuer zur Unsicherheit über die weitere Entwicklung führen. Für das GJ 2013 würden die Analysten von leicht steigenden Umsätzen ausgehen.

Die Analysten der Landesbank Berlin belassen den Wert der Deutsche Börse AG auf „halten“ und das Kursziel bei EUR 44. (Analyse vom 06.02.2013) (08.02.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.