Deutsche Post: Ambitionierte Ziele für 2016

Hannover (www.aktiencheck.de) – Volker Sack, Aktienanalyst der Nord LB, senkt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Logistikers Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF).

Die Zahlen der Deutsche Post AG für das 3. Quartal würden deutlich zeigen, dass die Deutsche Post über einige Großbaustellen verfüge, so der Aktienanalyst. Er frage sich, ob diese nach dem sog. Übergangsjahr 2015 auch wirklich zu großen Teilen abgeschlossen sein dürften. Insofern halte Sack die Ziele des Vorstands der Deutsche Post AG für das kommende Jahr für ambitioniert. Er wolle diesen Zielen mit seinen Prognosen zunächst aber folgen. Dennoch sei somit das Risiko von Kursrückverlusten bzw. höheren Volatiltäten etwas gestiegen. Mit KGVs um 13 verfüge die Deutsche Post-Aktie laut dem Aktienanalysten nur über geringes Kurspotenzial.

Volker Sack, Aktienanalyst der Nord LB, reduziert in einer aktuellen Deutsche Post-Aktienanalyse das Kursziel von 29 auf 28 Euro und bestätigt seine Halteempfehlung. (Analyse vom 12.11.2015) (12.11.2015/ac/a/d)