Deutsche Post: Aufziehende Wolken am östlichen Horizont

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Ingo Schmidt, Analyst der Hamburger Sparkasse, stuft die Aktie der Deutschen Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) von „halten“ auf „verkaufen“ herab.

Die Deutsche Post DHL sei bislang operativ sehr gut unterwegs gewesen. Während die Briefsparte angesichts des starken Paketgeschäfts die Ergebnisse weitgehend konstant habe halten können, hätten die Logistikaktivitäten spürbare Wachstumsbeiträge geliefert. Angesichts der deutlichen Eintrübung des wirtschaftlichen Umfeldes in Asien drohe hier jedoch zukünftig eine Verlangsamung. Die avisierte Ergebnis-Zuwachsrate bei DHL von 13 bis 15% p.a. zwischen 2010 und 2015 wirke nach Ansicht der Analysten zunehmend ambitioniert.

Die Analysten der Hamburger Sparkasse empfehlen daher bei der Deutsche Post-Aktie Gewinne zu realisieren. (Analyse vom 26.07.2013) (26.07.2013/ac/a/d)