Deutsche Post: Für alle Bond-Holder eine Alternative!

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Die Aktienexperten von „Die Actien-Börse“ nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Logistikers Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) unter die Lupe.

Der größte Logistik-Konzern der Welt habe einen Marktwert von rund 33,5 Mrd. Euro für gut 62 Mrd. Euro Konzernumsatz, bei solider Finanzlage, und werde mit einem KGV von rund 13 bewertet. Die Kerngeschäfte würden regelmäßig wachsen, aber im internationalen Vergleich genüge dies nicht. Es gebe zu viele weiße Flecken auf der Landkarte, die zu schließen seien, und es gebe Marktanteile in verschiedenen Ländern, die deutlich zu erweitern wären.

Der Ex-Chef Zumwinkel habe die Deutsche Post zu dem aufgebaut, was sie heute sei. Sein Nachfolger operiere sehr solide und vorsichtig, aber ohne größere Ambitionen. Großaktionär sei noch immer der Bund, der möglicherweise seine Position auf 25% reduzieren könne. Welche Perspektive stecke in der Deutsche Post für ein Investment auf zwei bis drei Jahre? Das wäre das Kriterium für große Investoren, sich in der Deutsche Post zu engagieren.

Die Deutsche Post gehöre mit einer Gewichtung von 2,81% zu den mittleren Größen. Die Deutsche Telekom bringe es auf knapp 6%, beide zusammen also rund 9%, womit sie den DAX in seiner Tendenz durchaus mitbestimmen würden. Akquisitionen in Europa dürften von den Kartellbehörden sehr genau geprüft werden. Mithin seien die Chancen eher gering. Der Ausbau der Logistik außerhalb des klassischen Post-Geschäftes lasse größere Möglichkeiten zu.

Die Aktie notiere zurzeit knapp vor den historischen Tops. Mit einer Perspektive aus dem eigenen Haus ergäbe sich eine neue Wachstumsprämie aus der Sicht des Marktes. Ein KGV von 15 wäre die Bewertungs-Größe für eine solche Perspektive, die auf einen Umsatz von vermutlich 75 Mrd. Euro hinausliefe. Es müssten also rund 12 bis 13 Mrd. Euro rentabler Umsatz gekauft werden, um den genannten Bedingungen zu genügen. Dann läge der Marktwert der Deutsche Post mehr oder weniger deutlich über 42 bis 45 Mrd. Euro nach der Schätzung der Aktienexperten von „Die Actien-Börse“.

Die Deutsche Post sei ebenso wie die Deutsche Telekom der Paradefall für ein Investment in einem soliden Marktumfeld mit berechenbaren Fakten und Zahlen und fast ohne Risiko. Mit einem begrenzten Potenzial, aber im Vergleich zur Bond-Blase für alle Bond-Holder die Alternative, so die Aktienexperten von „Die Actien-Börse“ in einer aktuellen Aktienanalyse. (Ausgabe 34 vom 27.08.2016) (29.08.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.