Deutsche Post: Nach überzeugenden Quartalszahlen Schätzungen leicht erhöht

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Sebastian Hein, Analyst vom Bankhaus Lampe, rät die Aktie der Deutschen Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) weiterhin zu kaufen.

Nach überzeugenden Quartalszahlen hätten die Analysten ihre Schätzungen leicht erhöht. Als Konsequenz daraus und aus höheren Peer-Bewertungen steige ihr Kursziel von 22 EUR auf 24 EUR, sodass sie ihre Kaufempfehlung bekräftigen würden.

Mit den Zahlen für das zweite Quartal habe die Deutsche Post gezeigt, dass Sie die Volumenrückgänge im Global Forwarding gut auffangen könne und insbesondere im Express-Geschäft deutliche operative Verbesserungen erzielen könne. Der Konzern präsentiere sich damit wesentlich robuster als die relevanten Peers.

Im Segment Brief habe der organische Volumenrückgang bei 3% yoy gelegen, was im Peer-Vergleich niedrig sei (Post NL -11%). Zudem hätten die Auflösung von Rückstellungen (50 Mio. EUR), die Porto-Erhöhung und nicht zuletzt das weiterhin kräftige Paket-Wachstum (+8,7% Volumen yoy) geholfen.

Bei Express sei im Q2 die Rekord EBIT-Marge von 9,1% erreicht worden, bedingt durch Skaleneffekte und Kostenoptimierung. DHL sollte im Halbjahr Marktanteile gewonnen haben (2012: Asien/Pazifik 40%, Europa 41%).

Im Segment GF/Freight habe durch eine selektive Strategie (Preis vor Menge) die EBIT-Marge (3,5%) trotz sinkender Volumina (Luftfracht -5,7%, Seefracht -1,0%) stabil gehalten werden können.

Bei Supply Chain sei ohne Sonderaufwendungen die EBIT-Entwicklung flach gewesen. Positiv zu bewerten seien die Neuabschlüsse von rund 780 Mio. EUR im ersten Halbjahr (+50% ggü. Vorjahr).

Das Unternehmen habe mit der (wenn auch marginalen) Erhöhung der Guidance (EBIT 2,75 bis 3 Mrd. EUR) deutlich gemacht, dass man an das zweite Halbjahr und die Fortsetzung des positiven Ergebnistrends glaube. DHL sollte insbesondere von der zu erwartenden Belebung des Luftfracht-Geschäfts profitieren.

Die Analysten hätten ihre Schätzungen leicht nach oben angepasst. Ihr Kursziel von 24 EUR errechne sich aus dem Mittel von Peer-Group-Bewertung (FV 26 EUR), Sum-of-the-Parts (FV 20,50 EUR) und Cash-flow-Yield-Modell (FV 25 EUR).

Die Deutsche Post-Aktie bleibt auch nach der zuletzt guten Performance auf der Kaufliste der Analysten vom Bankhaus Lampe. (Analyse vom 07.08.2013) (07.08.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.