Deutsche Post: Q2-Bericht im Rahmen der Erwartungen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) – Sebastian Hein, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie der Deutschen Post (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) unverändert mit „buy“ ein und bestätigt das Kursziel von 22,00 EUR.

Die Deutsche Post habe gute Q2-Zahlen abgeliefert, die sich im Rahmen der Erwartungen bewegt hätten. Das Sentiment für die Aktie sollte positiv bleiben.

Vor allem wegen geringerer Einnahmen in den Sparten Global Forwarding und Freight seien die Umsätze hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das EBIT habe sich mit den Annahmen gedeckt. Einmaleffekte im Briefgeschäft hätten positive Effekte entfaltet. Die Express-Sparte habe eine sehr starke Entwicklung genommen, wobei das EBIT um 16,5% zugelegt habe.

Das Management habe die Planungen leicht angepasst. Anstatt eines EBITs im Briefgeschäft von 1,1 bis 1,2 Mrd. EUR werde nun mit 1,15 bis 1,25 Mrd. EUR gerechnet. Die EBIT-Planung auf Konzernebene belaufe sich nun auf 2,75 bis 3,0 Mrd. EUR. Die Zuwächse auf Ebene des Nettogewinns sollten nun stärker ausfallen als beim EBIT. Zuvor sei eine Entwicklung im Gleichschritt mit dem operativen Ergebnis in Aussicht gestellt worden.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten vom Bankhaus Lampe die Aktie der Deutschen Post weiterhin zum Kauf. (Analyse vom 06.08.13) (06.08.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.