Deutsche Post: Q3-Zahlen ergebnisseitig im Rahmen der Erwartungen

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Zafer Rüzgar, Analyst von Independent Research, stuft die Deutsche Post-Aktie (ISIN DE0005552004/ WKN 555200) weiterhin mit dem Rating „halten“ ein.

Die Q3-Zahlen seien ergebnisseitig im Rahmen der Analysten-Erwartungen ausgefallen (u. a. Umsatz um 1,9% unter und EBIT um 1,7% über der Prognose). Die Ergebnisverbesserung im Expressgeschäft, die die Analysten-Erwartung deutlich habe übertreffen können, sei besonders positiv hervorzuheben. Ausschlaggebend für die etwas schwächer ausgefallene Umsatzentwicklung im Konzern sei in erster Linie das Frachtgeschäft gewesen. Das Unternehmen habe den Ausblick für 2013 (EBIT in Höhe von 2,75 bis 3,00 Mrd. Euro) bestätigt.

Die Analysten hätten wegen der Währungseffekte die Umsatzprognose für 2013 auf 55,23 (alt: 57,59) Mrd. Euro reduziert. Die Prognose für das EBIT bleibe mit 2,86 Mrd. Euro unverändert. Man erwarte jedoch wegen verbesserter Annahmen für das Finanzergebnis und die Steuerquote jetzt ein EPS von 1,56 (alt: 1,52) Euro. Die Prognose für 2014 (u. a. EPS: 1,70 (alt: 1,55) Euro) habe man ebenfalls erhöht.

Bei einem Kursziel von 25,50 Euro bewerten die Analysten von Independent Research die Deutsche Post-Aktie weiterhin mit „halten“. (Analyse vom 13.11.2013) (13.11.2013/ac/a/d)