Deutsche Post: Quartalszahlen im Rahmen der Erwartungen

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Der Analyst von Independent Research, Zafer Rüzgar, bewertet die Aktie der Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) weiterhin mit dem Rating „halten“.

Getragen von einem positiven Umsatzanstieg im Segment Brief und Paket und einer kräftigen Entwicklung im Expressgeschäft hätten die Q1-Zahlen im Rahmen der Analysten-Erwartungen gelegen. Der Analyst werte als erfreulich, dass die Deutsche Post im Expressgeschäft höhere Preise habe durchsetzen können. Die Preisanhebungen hätten sich ebenfalls in der sehr starken Segment-EBIT-Marge bemerkbar gemacht. Das Expressgeschäft bleibe deswegen nach wie vor der Ergebnistreiber. Negativ aufgefallen sei in Q1 nur die Entwicklung im Frachtgeschäft. Der Konzern habe den Ausblick für dieses Jahr bestätigt. Die soliden Quartalszahlen würden die alles in allem intakte Entwicklung im Konzern zeigen. Der Analyst erwarte aber davon keine nachhaltigen Impulse für das Wertpapier, das letztlich eine erfreuliche Entwicklung habe erzielen können.

Zafer Rüzgar, Analyst von Independent Research, stuft die Deutsche Post-Aktie nach wie vor mit dem Rating „halten“ ein. Das Kursziel werde bei 29,00 Euro gesehen. (Analyse vom 15.05.2014) (15.05.2014/ac/a/d)