Deutsche Post: Steigender Wettbewerbsdruck

Kulmbach (www.aktiencheck.de) – Maximilian Steppan, Aktienexperte des Anlegermagazins „Der Aktionär“, rät in einer aktuellen Aktienanalyse nach wie vor die Aktie des Logistikers Deutsche Post (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) zu verkaufen bzw. einen Bogen um das Papier zu machen.

Was seine Einschätzung angehe, basiere der Aktienexperte nicht nur auf charttechnischen Gründen. Denn der Deutschen Post AG drohe stärkere Konkurrenz von Hermes. Hermes-Aufsichtsratschef Hanjo Schneider könne sich laut einem Zeitungsinterview vorstellen, eine stärkere Kooperation mit Amazon bei den Packstationen einzugehen.

Maximilian Steppan, Aktienexperte des Anlegermagazins „Der Aktionär“, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Verkauf der Deutsche Post-Aktie. (Analyse vom 05.04.2016) (05.04.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.