Deutsche Post: Überzeugendes EBIT im 1. Quartal

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Zafer Rüzgar, Aktienanalyst von Independent Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Logistikers Deutsche Post (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) weiterhin zu halten.

Das EBIT der Deutschen Post für das 1. Quartal habe den Aktienanalysten überzeugt und seine Prognose um 8% übertroffen. Der Konzernumsatz habe seine Schätzungen dagegen deutlich verfehlt. Die Deutsche Post habe an ihrer Guidance für das laufende Geschäftsjahr festgehalten. Der Aktienanalyst habe seine Erwartungen 2016 für die Deutsche Post erhöht.

Rüzgar rechne mit keinen nachhaltigen Kursimpulsen für die Deutsche Post-Aktie seitens des Zahlenwerks, was er mit der schwächeren Umsatzentwicklung begründe. Hinzu komme, dass die operativen Fortschritte nach dem jüngsten Kursanstieg größtenteils eingepreist seien.

Zafer Rüzgar, Aktienanalyst von Independent Research, hebt in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Deutsche Post-Aktie von 26 auf 27 Euro an und bestätigt sein Rating „halten“. (Analyse vom 11.05.2016) (11.05.2016/ac/a/d)