Deutsche Post: Umsatz- und Gewinnwachstum im ersten Quartal erwartet!

Genf (www.aktiencheck.de) – Chris Burger, Analyst vom Investmenthaus Helvea, stuft die Aktie der Deutsche Post AG (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) nach wie vor mit dem Rating „buy“ ein.

Die Deutsche Post werde am 15. Mai den Bericht zum ersten Quartal veröffentlichen. Chris Burger rechnet trotz einem massiven Gegenwind von der Währungsseite mit einem Umsatzwachstum von 3% auf 13,741 Mrd. EUR. Das EBIT dürfte überproportional um 9% auf 776 Mio. EUR zugelegt haben.

Vor allem die Sparten Express und Supply Chain sollten daran ihren Anteil haben. Die Post – E-Commerce – Parcel-Sparte (Pep) werde weiterhin den größten EBIT-Beitrag leisten. Hier rechnen die Analysten von Helvea mit einem Wachstum von 4% auf 411 Mio. EUR. Der operative Gewinn im Bereich Global Forwarding dürfte um 3% auf 90 Mio. EUR angestiegen sein.

In der Summe erwartet Analyst Chris Burger eine Verbesserung der EBIT-Marge um 30 Basispunkte auf 5,6%. Der Nettogewinn dürfte sich damit um 3% auf 512 Mio. EUR erhöht haben.

Es sei damit zu rechnen, dass die Deutsche Post ihre Planungen für das Gesamtjahr bestätigen werde.

In ihrer Deutsche Post-Aktienanalyse stufen die Analysten von Helvea den Titel unverändert mit „buy“ ein und halten am Kursziel von 31,00 EUR fest. (Analyse vom 08.05.2014) (08.05.2014/ac/a/d)

Offenlegung von m€glichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.