Die sich andeutende Erholung der globalen Wirtschaft dürfte zu steigender Nachfrage nach Metallen führen

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Die jüngsten Konjunkturdaten deuten weiter auf eine Erholung der globalen Wirtschaft hin, so die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets.

Dies dürfte sich in einer steigenden Nachfrage nach Metallen bemerkbar machen. Hierzu sollte auch das Wiederanziehen der Wirtschaftsaktivitäten in China nach dem Neujahrsfest beitragen. Daneben könnten stark steigende Kosten zu Produktionskürzungen oder Projektverzögerungen führen, sodass gerade bei Kupfer die Angebotslage angespannter bleibe als es derzeit den Anschein habe. (28.02.2013/ac/a/m)