EUR/CHF: Italien drückt den Euro

Hannover (www.aktiencheck.de) – Die italienischen Budgetpläne drücken den Wert der europäischen Gemeinschaftswährung, so die Analysten der NORD LB.

Dies und die geopolitischen Probleme wie die Thematik des Atomabkommens zwischen den USA und Russland würden für anhaltenden Aufwertungsdruck auf den Schweizer Franken sorgen. Die Schweizer Notenbank werde dem entgegensteuern, den Trend aber nicht verhindern können. Gerade Italien dürfte anhaltend für Bewegung im Wechselkurs sorgen. (24.10.2018/ac/a/m)