EUR/HUF: Forint bleibt weiterhin schwach!

Linz (www.aktiencheck.de) – Der bevorstehende Wechsel an der Spitze der ungarischen Notenbank könnte den Ungarischen Forint (HUF) nachhaltig schwächen, so die Analysten der Oberbank.

Viele Marktteilnehmer würden davon ausgehen, dass György Matolcsy, der neue Chef der Notenbank ab März, die Geldpolitik deutlich lockern werde. Dies könnte den Forint auch wieder über die Marke von 300 treiben. Für heute würden die Analysten aber mit einer Range von 293,50 bis 295,70 rechnen. (23.01.2013/ac/a/m)