Euro knapp unter 1,28 US-Dollar, Goldpreis gibt nach

New York (www.aktiencheck.de) – Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Donnerstag gegenüber dem Dollar fester. Dabei konnte die europäische Gemeinschaftswährung von schwachen US-Konjunkturdaten profitieren. Der an den US-Finanzmärkten viel beachtete Geschäftsklimaindex der Fed-Regional-Notenbank von Philadelphia hat sich im November 2012 deutlicher als erwartet verschlechtert. Demnach ist der Index von +5,7 Punkten im Vormonat auf nun -10,7 Punkte gesunken. Volkswirte waren im Vorfeld von einem Stand von 0,0 Punkten ausgegangen.

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,2768 US-Dollar (+0,33 Prozent). Daneben notiert der Euro bei 1,2036 Schweizer Franken (+0,00 Prozent) bzw. 0,8059 Britischen Pfund (+0,29 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 103,64 Japanischen Yen (+1,51 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis gab am Donnerstag nach. Daneben zeigten sich auch die Futures für andere Edelmetalle größtenteils leichter. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notierte zuletzt 14,30 US-Dollar tiefer bei 1.715,80 US-Dollar. (15.11.2012/ac/n/m)