Fielmann: Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2012, Fielmann erhöht Dividende auf 2,70 EUR

Hamburg (www.aktiencheck.de) – Die Fielmann AG (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) präsentierte gestern die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012. Die Ergebnisse haben die Erwartungen des Vorstands erfüllt:

Während die übrige augenoptische Branche in Deutschland mit einem Stückzahlrückgang von -1 Prozent rechnet, erhöhte Fielmann seinen Absatz um 4,9 Prozent, steigerte im Berichtsjahr seinen Absatz auf 7,1 Mio. Brillen (Vorjahr: 6,7 Mio.). Der Außenumsatz inkl. MwSt. nahm um 60 Mio. Euro auf 1,29 Mrd. Euro zu (Vorjahr: 1,23 Mrd. Euro), der Konzernumsatz auf 1,11 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,05 Mrd. Euro). Das Vorsteuerergebnis liegt voraussichtlich bei mehr als 180 Mio. Euro (Vorjahr: 172,9 Mio. Euro), der Jahresüberschuss bei über 129 Mio. Euro (Vorjahr: 125,0 Mio. Euro). Das Unternehmen betrieb zum Ende des Berichtsjahres 671 Niederlassungen (Vorjahr: 663).

Der Optiker setzt seine seit Jahren aktionärsfreundliche Dividendenpolitik fort. Aufsichtsrat und Vorstand empfehlen der Hauptversammlung am 11. Juli 2013, für das Geschäftsjahr 2012 angesichts positiver Unternehmensentwicklung und vorhandener Liquidität eine Dividende in Höhe von 2,70 Euro je Aktie auszuschütten (Vorjahr: 2,50 Euro).

„Ein Grund für unseren Erfolg sind kompetente, engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Fielmann ist größter Arbeitgeber und Ausbilder der augenoptischen Branche in Deutschland, beschäftigte zum Jahresende 15.494 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr: 14.871), davon 2.779 Auszubildende (Vorjahr: 2.738). 2013 wird Fielmann um 900 Auszubildende einstellen“, so der Vorstand. (01.03.2013/ac/n/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.