Gas auch außerhalb der USA auf dem Vormarsch

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – In den meisten Regionen der Welt ist die Gasnachfrage zuletzt kräftig gewachsen, so die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets.

Was in den USA vor allem dem niedrigen Preis zu verdanken gewesen sei, sei in Japan dem Ausfall der Atomkraft geschuldet gewesen und mit Rekordpreisen einhergegangen. Nur Europas Nachfrage habe geschwächelt. Unser Blick auf die Nachfragetendenzen außerhalb der USA zeigt, dass die Importnachfrage wohl in den meisten Regionen hoch bleibt bzw. noch weiter anziehen wird, so die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets. Solange Produktionserfolge wie in den USA in anderen Regionen der Welt auf sich warten lassen würden, verbessere dies die Verhandlungsposition der Anbieter. Das spreche gegen eine schnelle Entkoppelung der Gaspreise von den Ölpreisen und damit für ein weiterhin hohes Preisniveau außerhalb der USA. (12.02.2013/ac/a/m)