Gilead Sciences: hohe Wahrscheinlichkeit für weitere Erfolge! – Aktienanalyse

Minneapolis (www.aktiencheck.de) – Gilead Sciences-Aktienanalyse von Analyst Tyler Van Buren von Piper Jaffray:

Laut einer Aktienanalyse bestätigt Analyst Tyler Van Buren vom Investmenthaus Piper Jaffray seine Übergewichten-Empfehlung in Bezug auf die Aktien des US-Biotechkonzerns Gilead Sciences Inc. (ISIN: US3755581036, WKN 885823, Ticker-Symbol: GIS, Nasdaq-Symbol: GILD).

Die jüngsten filgotinib-Daten einer Phase 3-Studie (rheumatische Arthritis) seien im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Die Analysten von Piper Jaffray halten es nun für höchst wahrscheinlich, dass Gilead Sciences auch in den Finch 1 und 3-Studien positive Ergebnisse erzielen wird.

Allerdings geht Analyst Tyler Van Buren nicht davon aus, dass die filgotinib-Daten gut genug seien um konkurrierende Wirkstoffe der gleichen Klasse klar auf Abstand zu halten. Insofern dürften sich die bisherigen Umsatzprognosen als zutreffend erweisen.

In ihrer Gilead Sciences-Aktienanalyse halten die Analysten von Piper Jaffray am Votum „overweight“ fest und veranschlagen ein Kursziel von 85,00 USD.

Börsenplätze Gilead Sciences-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Gilead Sciences-Aktie:
62,78 Euro -1,32% (13.09.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Gilead Sciences-Aktie:
62,79 Euro -1,35% (13.09.2018, 17:41)

Nasdaq-Aktienkurs Gilead Sciences-Aktie:
USD 73,30 -0,14% (13.09.2018, 17:50)

ISIN Gilead Sciences-Aktie:
US3755581036

WKN Gilead Sciences-Aktie:
885823

Ticker-Symbol Gilead Sciences-Aktie:
GIS

Nasdaq-Ticker-Symbol Gilead Sciences-Aktie:
GILD

Kurzprofil Gilead Sciences Inc.:

Gilead Sciences Inc. (ISIN: US3755581036, WKN 885823, Ticker-Symbol: GIS, Nasdaq-Symbol: GILD) ist ein weltweit tätiges Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in den USA. Kernkompetenz ist die Entwicklung von therapeutischen Lösungen für die Behandlung von lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten wie HIV und Hepatitis. (13.09.2018/ac/n/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.