Givaudan: Ergebnisse des GJ 2012 mit kräftigem Wachstum bei Umsatz und freiem Cashflow

Zürich (www.aktiencheck.de) – Jean Philippe Bertschy, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Givaudan (ISIN CH0010645932/ WKN 938427) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „hold“ ein.

Givaudan habe die Ergebnisse des GJ 12 bekannt gegeben: Organisches Wachstum von 6,6%, was ein starkes Wachstum von 8,1% im letzten Quartal impliziere (VontE: 2,4% – Hauptunterschied zwischen FF und FI). Der Haupttreiber sei Fragrances mit einem Wachstum von 10,9% in Q4 gewesen (Q3 12: 6,3%).

Die EBITDA-Marge sei um 100 Bp auf 20,4% gestiegen (VontE: 20,8%). Ausschließlich des Veräußerungsgewinns von CHF 27 Mio. hätte die Marge jedoch 19,8% betragen. Das Nettofinanzergebnis sei tiefer gewesen als erwartet (Gewinne aus Derivaten und Wechselkursen).

Der Lagerbestand sei rückläufig gewesen, die Entwicklung beim Betriebskapital von CHF 17 Mio. sei positiv einzuschätzen (Vont: Abfluss von CHF 54 Mio.). FCF habe sich auf CHF 512 Mio. belaufen (VontE: CHF 339 Mio., NWC und Veräußerungsgewinn seien hauptsächliche Abweichungen). Leverage sei von 29,4% auf 23,8% gesunken.

Die Dividende steige um 64%: Leverage unter 25%, 65% des FCF an Aktionäre zurückgegeben, entspreche einer Dividende von CHF 36 (VontE: CHF 36).

Die mittelfristige Prognose sei bestätigt worden: 4,5% bis 5,5% organisches Wachstum, FCF von 14 bis 16% des Umsatzes bis 2015 (12% in GJ 12).

Den nächsten Kursimpuls dürften am 16. April die Q1 13-Ergebnisse (=) liefern.

Ein kräftiges Wachstum in Q4 und eine beeindruckende Entwicklung des freien Cashflows im zweiten Halbjahr würden die Anleger erfreuen. Hauptsorge sei die unerwartet schwache Margenentwicklung. Die Anlagebeurteilung sei intakt: widerstandsfähiges Wachstum dank Marktanteilzugewinnen und größerem Engagement in den Schwellenländern (50% 2015 ggü. 44% in GJ 12E), Margenverbesserungen dank Effizienzsteigerung und besserer Preisgestaltung, Barausschüttung an Aktionäre (über 60% des freien Cashflows).

Die Analysten von Vontobel Research bewerten die Givaudan-Aktie nach wie vor mit dem Rating „hold“. Eine Anhebung des Kursziels von CHF 930 werde geprüft. (Analyse vom 05.02.2013) (05.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.