Goldbach Group: Prognoseanpassungen aufgrund GJ 2012

Zürich (www.aktiencheck.de) – Andy Schnyder, Analyst von Vontobel Research, stuft die Goldbach Group-Aktie (ISIN CH0004870942/ WKN A0MP2C) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ unverändert mit „hold“ ein.

Der Umsatz für GJ 2012 habe die Unternehmensvorgabe erneut leicht verfehlt. Nach einem Telefongespräch mit dem Management würden die Analysten ihre EPS-Prognose für GJ 2012/14E um -2,5%, -3,5% bzw. -0,2% nach unten korrigieren. Die leicht verbesserten Aussichten für das Online-Geschäft vermögen die niedrigeren Vorgaben für den Bereich TV/Radio nicht auszugleichen (Umsatzwachstumsprognose für GJ 2013/14 von je 5% auf 3,5% bzw. 3% gesenkt sowie leicht reduzierte Margen infolge höherer Forschungskosten), so die Analysten von Vontobel Research.

Als nächsten Kursimpuls sehe man die GJ 2012-Ergebnisse am 5. März (=).

Obwohl das Unternehmen mit einer Verbesserung für 2013 rechne, würden die Analysten derzeit von einem Kauf des Titels abraten: Die letzten 24 Monate hätten zu viele Enttäuschungen gebracht und die Hauptprobleme würden ungelöst bleiben (Online-Positionierung, potenzieller Wandel des TV-Markts).

Die Analysten von Vontobel Research bewerten die Goldbach Group-Aktie mit dem Rating „hold“. Das Kursziel werde von CHF 18,00 auf CHF 18,50 angehoben (20% Abschlag gegenüber DCF-FV von 22,80). (Analyse vom 24.01.2013) (24.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.