GoPro: Der Pessimismus war noch nicht pessimistisch genug! – Aktienanalyse

New York (www.aktiencheck.de) – GoPro-Aktienanalyse des Analysten Andrew Uerkwitz von Oppenheimer:

Aktienanalyst Andrew Uerkwitz vom Investmenthaus Oppenheimer rechnet im Hinblick auf die Aktien von GoPro Inc. (ISIN: US38268T1034, WKN: A1XE7G, Ticker-Symbol: 5G5, Nasdaq-Symbol: GPRO) laut einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin mit einer durchschnittlichen Kursentwicklung.

GoPro Inc. habe mit dem Umsatzausblick für das vierte Quartal von 500 bis 550 Mio. USD die Konsensprognose von 675 Mio. USD deutlich verfehlt. Trotz eines breiteren Produktangebots und einer größeren Präsenz im Einzelhandel zeige das Unternehmen Schwächen.

Die Analysten von Oppenheimer sehen sich in ihrer langfristig pessimistischen Haltung bestätigt. GoPro habe zwar ein großartiges Produkt, welches jedoch nur für einen kleinen Nischenmarkt geeignet sei. Die Annahme, dass sich der Zyklus erst in 2016 ins Negative umkehren werde, habe sich als noch zu optimistisch erwiesen. Bereits im vierten Quartal 2015 werde es zu einem Abwärtstrend kommen.

Nach Ansicht von Analyst Andrew Uerkwitz sei es nun an GoPro zu zeigen, dass das Unternehmen in neuen Märkten (Quadcopter, Virtuelle Realität und Medienplattformen) Erfolg haben könne, wo die Konkurrenz noch stärker sei und es GoPro an den Vorteilen eines Erstanbieters-Status‘ mangele.

In ihrer GoPro-Aktienanalyse halten die Analysten von Oppenheimer am „perform“-Rating für den Titel fest.

Börsenplätze GoPro-Aktie:

XETRA-Aktienkurs GoPro-Aktie:
23,98 Euro -7,73% (29.10.2015, 14:40)

Tradegate-Aktienkurs GoPro-Aktie:
22,97 Euro -2,83% (29.10.2015, 14:54)

Nasdaq-Aktienkurs GoPro-Aktie:
USD 25,25 -16,42% (29.10.2015, 15:01)

ISIN GoPro-Aktie:
US38268T1034

WKN GoPro-Aktie:
A1XE7G

Ticker-Symbol GoPro-Aktie Deutschland:
5G5

Nasdaq Ticker-Symbol GoPro-Aktie:
GPRO

Kurzprofil GoPro Inc.:

GoPro Inc. (ISIN: US38268T1034, WKN: A1XE7G, Ticker-Symbol: 5G5, Nasdaq-Symbol: GPRO) ist ein in den USA beheimateter Hersteller von Action-Kameras. Neben der Entwicklung von Hardware- werden auch Software-Lösungen angeboten. Der Hauptsitz befindet sich in San Mateo, Kalifornien.

(29.10.2015/ac/n/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.