Gurit: 4Q 2012-Umsatz enttäuscht, aber Ausblick für 2013 scheint optimistischer zu sein

Zürich (www.aktiencheck.de) – Patrick Rafaisz, Analyst von Vontobel Research, stuft die Aktie von Gurit (ISIN CH0008012236/ WKN 870988) in der aktuellen Ausgabe von „Vontobel Morning Focus“ weiterhin mit „hold“ ein.

Der Rückgang im Windenergie-Geschäft im 4Q sei noch drastischer ausgefallen als erwartet (Wind: -55% vs. VontE: -43%, Tooling: -62% vs. VontE: -34%) und sei vor allem auf einen Quasi-Stillstand in den USA (erwarteter Wegfall der Steuergutschriften) sowie eine mangelnde Investitionsbereitschaft in China, kombiniert mit Überkapazitäten und Preisdruck, zurückzuführen.

Während Marine die Prognose der Analysten leicht überboten habe (CHF 15,5 Mio. vs. VontE: CHF 14,4 Mio.), habe Transportation mit CHF 16,9 Mio. (VontE: CHF 12,7 Mio.) überaus positiv überraschen können, und dies trotz einer sehr erwartungsgemäß ausfallenden Automotive-Sparte (GJ 2012E: CHF mehr als 10 Mio. vs. VontE: CHF 10 bis 15 Mio.).

Was den Ausblick anbetreffe, gebe es keine quantitativen Angaben, für den Windenergiemarkt werde aber eine schrittweise Steigerung (vom aktuell sehr niedrigen Niveau aus) erwartet. Zudem sollten neue Anwendungsbereiche, die Automotive- sowie eine sich erholende Tooling-Sparte für neues Wachstum im Materialgeschäft sorgen würden.

Den nächsten Kursimpuls könnten die GJ 2012-Ergebnisse am 12. März (=) liefern: Bei konstantem Ausblick gebe es keine Überraschungen am Horizont, quantitative Wachstumsprognose werde entscheidend sein.

Die Sorgen der Analysten (Preisdruck, stagnierendes Nachfragewachstum in China, erwartetes Auslaufen der US-Steuervergünstigungen) hätten den Umsatz von Gurit belastet, und die Analysten würden trotz der Sofortmaßnahmen auch mit äußerst ungünstigen Auswirkungen auf die Erträge rechnen. Auf Konzernebene würden sie keine Notwendigkeit für signifikante Gewinnkorrekturen sehen. Bei ihrem Kursziel von CHF 425 dürfte es daher nicht zu größeren Bewegungen kommen. Die Vorteile der erfolgreichen Diversifizierung und der Wachstumsstrategie würden nach wie vor von den schwächelnden Windenergiemärkten überschattet.

Die Analysten von Vontobel Research halten daher an ihrem „hold“-Rating für die Gurit-Aktie fest. (Analyse vom 01.02.2013) (01.02.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.