Hannover Re: erneute Gewinnüberraschung in 2012

Zürich (www.aktiencheck.de) – Adam McInally, Richard Burden, Christopher Esson und Simon David, Analysten der Credit Suisse, stufen die Hannover Rück-Aktie (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) unverändert mit „outperform“ ein, erhöhen aber das Kursziel von 65,00 auf 68,00 EUR.

Der in 2012 erzielte Nettogewinn von 858 Mio. EUR habe die Konsensprognose von 840 Mio. EUR übertroffen. Trotz einer hohen Steuerquote und der erwarteten anhaltenden Schwäche in der Lebenrückversicherung hätten zum Teil (un)realisierte Gewinne bei Investments zu der Ergebnisstärke geführt. Die Entwicklung im P&C-Segment sei solide gewesen. Die Combined Ratio von 95,8% unterstütze die positive Haltung der Credit Suisse-Analysten.

Eine etwas konservativere Haltung bezüglich des Gewinnwachstums in der Lebenrückversicherung könnte durch ein besseres Underwriting im P&C-Segment ausgeglichen werden. Aufwärtsrevisionen bei den EPS-Konsenserwartungen würden infolge von anhaltenden Verbesserungen der Schaden/Kostenquote angenommen. Diese Prognoseanhebungen dürften den Aktienkurs antreiben.

Das Aufwärtspotenzial der Aktie sei zwar geringer geworden. Im Vergleich zur Peer Group sehe der Titel aber immer noch nicht teuer aus. Das 2014er KGV von 8,3 sei anspruchslos.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der Credit Suisse die Hannover Rück-Aktie weiterhin mit dem Votum „outperform“. (Analyse vom 20.03.13) (20.03.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.