Hannover Rück: Auswirkungen der Flutkatastrophe geringer als bei Wettbewerbern erwartet

Frankfurt (www.aktiencheck.de) – Philipp Häßler, Analyst der equinet AG, stuft die Aktie der Hannover Rück (ISIN DE0008402215/ WKN 840221) unverändert mit dem Rating „accumulate“ ein.

Die Flutkatastrophe in Deutschland dürfte höhere Schäden verursachen als zunächst angenommen. Die Analysten würden von Kosten in Höhe von ca. 100 Mio. Euro für Hannover Rück ausgehen. Dem Unternehmen stünden aus dem ersten Quartal noch ungenutzte Reserven zur Verfügung. Aus diesem Grund dürften die Auswirkungen geringer sein als bei den Wettbewerbern. Hannover Rück sei einer der bevorzugten deutschen Versicherungswerte der Analysten.

Die Analysten der equinet AG bewerten die Hannover Rück-Aktie nach wie vor mit „accumulate“. Das Kursziel werde bei 70 Euro gesehen. (Analyse vom 12.06.2013) (12.06.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.